Zwiebel-Speckkuchen

Für diesen kinderleicht zuzubereitenden
Zwiebel-Speckkuchen

hier die Zutaten samt Backanleitung

(Zubereitet für die Nacht der Bibliotheken am 10.03.2017)

Für den Mürbeteig eine Spring- oder Tarteform/26 cm Durchmesser

ca.240 g Mehl
120 g Butter
1 Ei
4 EL Milch
1/2 TL Salz
1 Prise Zucker

**********

Aus den Zutaten schnell einen Mürbeteig kneten, in Frischhaltefolie einschlagen und mind. 1 Stunde kalt stellen (kann auch schon am Vortag gemacht werden).

Dann dünn ausrollen und in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form legen. Einen kleinen Rand hochziehen.

Bei 180° im vorgeheizten Backofen ca. 15 Min. vorbacken.

Für den Belag:
3 mittelgroße Zwiebeln in Würfel schneiden
150 g durchw. ger. Speck ebenfalls in kleine Würfel
 EL Butter
150 g Sahne
125 ml. Milch
3 Eier
100 g geriebener Emmentaler Käse
Salz, Pfeffer, Muskat

**********

Speck in der Butter auslassen und mit den Zwiebeln dünsten, etwas abkühlen lassen, Eier, Sahne und Milch verschlagen, das Speck-Zwiebelgemisch und den Käse zugeben,  vorsichtig salzen, pfeffern und mit Muskatnuss würzen, alles auf dem Boden verteilen und im vorgeheizten Backofen (Unter/Oberhitze) bei 180° auf der untersten Einschubleiste ca. 35-40 Min. backen, bis der Belag gestockt ist.

Ich hatte noch Teig übrig und mache heute eine Abwandlung mit Spinat und Krabben. Freuen wir uns schon drauf, der Wein ist schon eingegossen und der Abend kann kommen.

Vera Kondring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.