Radel die 67

Radel

Am Sonntag, dem 06. Mai war die Bundesstraße B 67 für Radfahrer und Fußgänger  von 11:00 bis 17:00 Uhr frei zum Radeln & Genießen. An diesem Tag war die Strecke von Bocholt bis Borken (16 km Länge) für den übrigen Verkehr gesperrt. Das Fahrrad war das „Verkehrsmittel der ersten Wahl“ lt. Frau Angela Theurich,Radel

Leiterin des Umweltreferats. Sie hatte das Projekt „Pro Radverkehr“ vorbereitet und war morgens schon unterwegs, um die Aussteller zu begrüssen.
Ihre Mühe hatte sich gelohnt:
Kurz nach der Eröffnung um 11 Uhr zischten die ersten Radlerinnen und Radler noch flott vor unserem Stand auf der Gourmetmeile vorbei; bereits 10 Minuten später war die Fortbewegung nur noch im Schiebebetrieb möglich.
An unserem Stand hatten wir kleine Schnittchen mit Gurken, Salat, Tomaten, Rauke u.a. frischen Kräutern und Mettwurst nach südländischer Art (vom Bio-Metzger Jansen in Bocholt) kostenlos angeboten, um uns bei einem kleinen Snack mit Interessierten auszutauschen und ggf. über Slow Food zu informieren. Zwischendurch gab’s kostenlose Beschallung durch das 6-köpfige Fietsorkest (auf einem XXL-Tandem)Radel

 

 

 

 

Zum Stand des Biomarktes Bocholt,

Radel

den wir erst kürzlich in unsere „EINKAUF-TIPPS“ übernommen haben, war kein Durchkommen möglich; Josef Koplin und Tochter Eva-MariaRadel hatten uns Salate, Kräuter u.a.m. frisch vom Feld gespendet.

 

 

Bio-Bäckerei Geelink aus Vreden (Slow Food-Mitglied) Radelhatte uns sogenannte Schnittchen-Brote für unsere Schnittchen gebacken und viele andere Brote gespendet. Der Stand auf dem Bocholter Gasthausplatz (Dienstags & Samstags) ist schon lange kein Geheimtipp mehr (Auch unbedingt probieren: Den Rosinenstuten!).

Ab und zu zog es unser Vorstandsmitglied Klaus aus unerklärlichen Gründen zum Stand von Gut Heidefeld. Man munkelt, dass es nicht nur am Kaffeedurst gelegen haben könnte…..Radel

Am Stand von Slow Food® Bocholt wurde über gute saubere Lebensmittel möglichst aus der Region, über deren Zubereitung, über Produzenten, die solche Lebensmittel produzieren und natürlich über den entschleunigten Genuss gesprochen und diskutiert; ganz im Zeichen der Schnecke, dem Markenzeichen von Slow Food weltweit.

Hier sind noch weitere Bilder vom spannenden Tag auf der B67, den Frau Theurich so wunderbar organisiert hat:

 

Tafelrunde am 18.10.2018

Ansprechpartnerin/Leiterin von Slow Food® Bocholt:
Monika Ludwig
E-Mail: bocholt@slowfood.de
Tel.:    02871 – 49 08 99
Mobil: 0163 77 15 702